Herzlich Willkommen


auf der Webseite des Friedrich-Bödecker-Kreises in Schleswig-Holstein e.V.

✏📖📚Aktuelles im Dezember🌺📚🗺

Dezember! Alle Jahre wieder. Da kommen ganz besondere Herausforderungen auf uns zu. Privat: Buchgeschenke besorgen, Vorlesegutscheine zeichnen, dazu Dütt un Datt! Und beruflich? Natürlich schon an nächstes Jahr denken und Autorenbegegnungen für Kita oder Schule buchen. Vielleicht dieses Mal mit Autorinnen und Autoren von weiter weg? Es wird ja 2023 Lesereisen geben. Annette Herzog aus Kopenhagen ist allerdings schon ausgebucht, aber Ursula Flacke, Andreas Venzke und Jochen Weeber haben noch den einen oder anderen freien Termin.
Autorenbegegnungen lohnen sich auf jeden Fall. Diese persönlichen Begegnungen mit Schreibprofis machen Spaß und motivieren: zum Bücherlesen und Vorgelesen-Bekommen, zum Geschichten-Ausdenken und Geschichten-Erzählen.



  • Autorenbegegnungen im Dezember
    Folgende Autorinnen und Autoren besuchen im Dezember die Kindergärten und Schulen, sie bieten Lesungen oder Schreibwerkstätten an.
    Denn Autorenbegegnungen wirken nachhaltig, zu jeder Zeit! Sie wecken nicht nur Interesse am Buch, sondern regen Kinder und Heranwachsende auch an, ihre Gedanken in Worten, in Geschichten weiterzugeben. So vermitteln sie: Euer Blick auf die Welt ist wichtig, eure Stimme findet Gehör.

    Anja Ackermann, Klaus Dörre, Cornelia Franz, Mona Harry, Yvonne Hergane, Björn Högsdal, Kristina Kreuzer, Anna Lott, Kai Pannen, Till Penzek, Elena Prochnow, Jens Rassmus

  • Ein Ausblick auf 2023: Lesereisen
    Folgende Autorinnen und Autoren werden bei uns in Schleswig-Holstein vorbeischauen. Alle haben freudig zugesagt. Wenn Sie Interesse haben, können Termine für 2023 schon jetzt vereinbart werden!

    Ursula Flacke: Montag, den 24. April bis Freitag, den 28. April 2023
    Altersstufe 6-18 Jahre, alle Klassenstufen


    Die Autorin Ursula Flacke lebt in Weilrod nahe Frankfurt am Main. Sie schreibt für jedes Alter. Liest man ihre Bücher, ist es oft wie eine Zeitreise, ein Fahrstuhl in die Geschichte. Denn mit den Protagonisten können die Leser:innen zum Beispiel ins Mittelalter oder in die Zeit des Nationalsozialismus eintauchen. Nach 90 Jahren der Machtergreifung liegt jetzt ihr Buch vor „1933 – FEUER!“. Hier wird aus der Sicht eines jungen Mädchens erzählt, wie alles begann, wie Schritt für Schritt eine Diktatur entstehen konnte.

    Über’s Schreiben: Mit leisen Strichen Wörter bauen, mit kräftigem Schwung Welten erschaffen und den Menschen neben dir mit neuen Augen sehen. Hier kann man mehr über sie und ihre Themen erfahren: http://www.ursula- flacke.de/index.htm


    Annette Herzog: Dienstag, den 28. März bis Dienstag, den 4. April 2023
    Altersgruppe 3-14 (Kita, Grundschule, bis Klasse 9)


    Ihre Lesereise ist ausgebucht.
    Die in Deutschland geborene Autorin Annette Herzog lebt heute in Kopenhagen und schreibt Kinder- und Jugendbücher in deutscher und dänischer Sprache. Hier kann man mehr über sie erfahren: http://www.deutsch.annetteherzog.com/ Auf unsere Anfrage hin hat Sie Folgendes geantwortet:
    Vielen Dank für Ihre Einladung. Ich komme sehr gern. Ich habe Bücher für alle Altersgruppen bis 14. Wenn ich Schüler zwischen 11-14 Jahren habe, lese ich sehr gern und erzähle von den Graphic Novels „Pssst!” und „Herzsturm/Sturmherz”, wo ich auch viele Bilder zeigen kann. Diese beiden Titel gibt es sowohl in deutscher als auch dänischer Sprache. Für die Jüngeren ab 8 habe ich ebenfalls ein großes Angebot an Büchern in beiden Sprachen. Ich habe auch Bilderbücher, die für 1.-2. Klasse gut geeignet sind. Hinsichtlich des Alters bin ich daher sehr flexibel. Wichtig ist mir nur, dass immer die Möglichkeit besteht, Bilder zu zeigen. Mit herzlichem Gruß! Annette Herzog


    Andreas Venzke: Montag,der 24.April bis Freitag, der 28.April 2023
    Altersgruppe 8-18, Klassenstufen 3. Klasse -13.Klassenstufe


    Andreas Venzke hat für jeden etwas im Gepäck. Dies schreibt er zu seinem Angebot:

    Für die Kinder ab 8 Jahren habe ich folgendes Buch anzubieten: „Der Grasesser", eine etwas skurrile Geschichte von einem Jungen, der unausgesprochen zur Kuh wird, was die Kinder sehr zum Lachen finden.

    Für Kinder ab 10 Jahren vor allem diese Bücher: „Scott, Amundsen und der Preis des Ruhms. Die Eroberung des Südpols“, wohl ein typisches „Jungenbuch“ über eines der großen Epen der Menschheitsgeschichte.
    „Ötzi und die Offenbarungen einer Gletschermumie“, inzwischen fast ein Klassiker von mir: Ötzis Geschichte, von ihm selbst erzählt. Eine schöne Satire!

    Für Kinder ab 12 Jahren Folgendes: „Leben für den Frieden“, ebenfalls ein Buch mit Kurzgeschichten in unterschiedlichster literarischer Form.
    „Zeichen setzen!“, ein weiteres Buch mit Kurzgeschichten, das sich insbesondere an das weibliche Geschlecht richtet.

    Ich hoffe, diese Auswahl kann einen Eindruck vermitteln, was ich lesenderweise präsentieren könnte.

    Im Allgemeinen lese ich natürlich gern vor kleinen Gruppen, habe aber auch kein Problem damit, in einer Aula oder dergleichen vorzutragen, Mikro vorausgesetzt. Mir geht es dabei sehr um die Lesung an sich. Ich versuche, die Zuhörer dahin zu bringen, dass im Kopf der notorische Film abläuft.

    Zum Autor:
    Andreas Venzke lebt in Freiburg im Breisgau und schreibt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Auf seiner Homepage kann man noch mehr über ihn und seine Buchthemen erfahren: https://andreas-venzke.de/ .


    Jochen Weeber: Montag, den 27.März bis Freitag, 31.März 2023
    Altersgruppe 4-18 Jahre, Kita, alle Klassenstufen


    Sein Markenzeichen: Musikalische Kinderbuchlesungen
    Mit seinen Geschichten ist Jochen Weeber ein gern gesehener Gast bei Groß und Klein: Er liest nicht nur lebendig vor, sondern spielt auch Akkordeon und nimmt dabei die Zuhörer auf warmherzige Weise mit in seine humorvollen Welten. Seine Veranstaltungen beinhalten, neben kurzen Musikstücken und spielerischen Bewegungsimpulsen, offene Textstellen als kleine Gesprächsanlässe - und natürlich gibt es auch Zeit zum Luft holen & Fragen stellen. Immer wieder werden die Kinder direkt ins Geschehen mit eingebunden. Im Anschluss folgt ein Werkstattgespräch, für das der Autor verschiedene Materialien mitbringt und bei dem man ihn mit den wildesten Fragen löchern darf. Seine in verschiedene Sprachen übersetzten Bücher sind liebevolle Geschichten zu Themen wie Stärken & Schwächen, Selbstwertgefühl, Natur, Alt & Jung, Mobbing, Anders sein, Toleranz, Zivilcourage, Tod und Sterben. Der 1971 geborene Autor lebt mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in Reutlingen. Außerdem spielt er gerne Akkordeon und Tischtennis, aber nicht gleichzeitig. https://www.jochenweeber.de/

    Neugirerig geworden?

  • Neues Bücherturmprojekt 2022/23

  • Am 1. September 2022 fand im Reinbeker Schlosshof die Auftaktveranstaltung der Reinbeker Büchertürme in Anwesenheit der Gründerin Ursel Scheffler und des Schirmherrn Bürgermeister Warmer statt. Dann hieß es : „An die Bücher! Fertig! Los!“ Die erste Leseetappe ist der Treppenturm des Schlosses, er misst 30 m = 300 Pisa. Der erste Lesemonat war bereits sehr erfolgreich. Ganze 120 Pisa wurden erlesen!
    Auf der Reinbeker Bücherturmseite sind nun die unteren Bücher des Bücherturms bunt eingerbt. Die Klasse mit den meisten erlesenen Pisa darf sich auf einen Schlossbesuch freuen unter dem Motto „Der Herzog kommt.“ Inzwischen wird fleißig weitergelesen.

    Auch der Oktober war ein erfolgreicher Lesemonat! Der neueste Stand: 207 Pisa! Die Siegerklasse bekam am bundesweiten Vorlesetag, dem 18. November, Besuch von Bürgermeister Warmer. Darüber hinaus konnten sich die beteiligten Schulen über den Besuch der Schriftsteller
    Achim Bröger und Mona Harry freuen. Im Dezember kommen zwei weitere Autorinnen: Cornelia Franz und Anna Lott, um den Leseeifer weiter anzufeuern.

    Haben Sie auch Lust auf das motivierende „Turmhoch-Lesen im Team“ bekommen?
    Es können unabhängig von den Reinbeker Büchertürmen weitere „Büchertürme“ in Schleswig-Holstein in die Höhe schießen. Der Start ist jederzeit möglich, die Laufzeit individuell festlegbar. Warum nicht mal Powerlesen für einen Monat? Und wenn`s Spaß macht, wird eben verlängert!
    Wir vom FBK/SH beraten gerne bei der Anmeldung, in der Wahl der Leseherausforderung und der Schirmherrschaft, auch wie man Sponsoren für Preise gewinnt und bei allen anderen Fragen.

  • „Bücherbrücken“
    Der FBK/ SH unterstützt das Projekt „Bücherbrücken“ (https://www.buecherbruecken.de/ ), das die Hamburger Kinderbuchautorin Ursel Scheffler ins Leben gerufen hat: „Bücher sind wie Brücken zwischen Menschen und Völkern. Genau wie Menschen, die zwei oder mehr Sprachen sprechen: Die können Bücher übersetzen und die Brücken begehbar machen! Wir sollten Kinderbücher in möglichst vielen Sprachen in Deutschland haben...“
    Anlässlich der vielen Kinder aus der Ukraine, die jetzt in Deutschland leben, ist eine App entwickelt worden. Hier finden sich Kinderbuchtexte, hörgerecht in kleine Abschnitte gegliedert, in deutscher Sprache eingelesen. Immer mit einer anschaulichen Zeichnung zum jeweiligen Leseabschnitt. Die Übersetzung in die andere Muttersprache, zum Beispiel Ukrainisch, Russisch, Polnisch, Englisch kann man anklicken und zum besseren Verständnis den deutschen Text parallel mitlesen. Mehr Infos dazu auch unter www.büchertürme.de . Das alles gibt es in der kostenlosen App, die für iOS und Android in den App-Stores kostenlos erhältlich ist. Einfach auf’s Handy laden!


  • Autorenpatenschaften 2022/23
    Anfang September 2022 ist eine M3 Autorenpatenschaft mit Achim Bröger an der Grundschule in Bad Schwartau gestartet: „Reise in die Vergangenheit“. Ende September 2022 hat eine weitere M3 Autorenpatenschaft begonnen, mit Ann-Cathrin Raab an der GGS Einfeld in Neumünster: „Wörterwuselwelten“ - Kinder schreiben und illustrieren ein eigenes Bilderbuch.

  • Mitmachen beim FBK in SH e. V.: Die Lust am Lesen wecken!

    Haben Sie Zeit und Lust auf interessante Aufgaben rund ums Buch? Wollen Sie Kinder und Jugendliche fürs Lesen begeistern? Beim FBK in SH arbeiten alle ehrenamtlich. Über Ihre Unterstützung und auf „frischen Wind“ bei unseren vielfältigen Vorhaben würden wir uns sehr freuen. Haben Sie Interesse? Sprechen Sie uns an!


Auf einen guten Lesewinter! Mit vielen Autorenbegegnungen landauf, landab! Wir freuen uns, von Ihnen zu hören! Alle guten Wünsche!
Der Friedrich-Bödecker-Kreis in SH!

Der FBK in SH e.V.



Wer wir sind

Als Friedrich-Bödecker-Kreis in Schleswig-Holstein e.V. (eingetragener Verein seit 1984) organisieren wir Autorenbegegnungen und deren Mitfinanzierung u.a. für Schulen.
Unser Verein sieht sich in der Tradition des Reformpädagogen Friedrich Bödecker. Nach dem Ersten Weltkrieg ist er als Lehrer in Niedersachsen tätig und erkennt in der Praxis schon früh, dass kulturelle Bildung in der Entwicklung junger Menschen eine zentrale Rolle spielt. Dabei kommt der Literatur und damit verbunden dem Lesen sowie kreativem Schreiben eine Schlüsselfunktion zu. Bödecker gründet an seiner Schule eine Schülerbücherei und lädt regelmäßig AutorenInnen in den Unterricht ein.
Sein pädagogischer Ansatz: Wer, wenn nicht der Produzent von Literatur, kann künftige junge LeserInnen neugierig machen auf das Produkt Buch und aufs Schreiben? Wer, wenn nicht die Autorinnen und Autoren selbst im persönlichen Kontakt mit Schülern!
1954 gründen nach seinem Tod engagierte Autoren, Buchhändler und Verleger in Hannover den nach ihm benannten „Friedrich-Bödecker-Kreis“. Mittlerweile hat jedes Bundesland einen Friedrich-Bödecker-Kreis (FBK).

Unser Konzept

Durch die persönliche Begegnung junger Menschen mit Autorinnen und Autoren bei einer Lesung oder einer Schreibwerkstatt soll Literatur erlebt werden und damit nachhaltig wirken.
So wird die Neugier auf‘s Buch geweckt und der Spaß am Lesen gefördert. Das Ermutigen zum spielerischen Umgang mit Sprache und Textformen motiviert zum kreativen Schreiben.

Das Friedrich-Bödecker-Kreis Motivationspaket wirkt nachhaltig. Lesen, Schreiben und das Medium Buch werden künftig mit einem positiven Erlebnis verknüpft sein.